Die Regeln

Der Ball
Ca. 5 Gramm schwerer Naturfederball bzw. in den unteren Klassen Nylonball mit vorgeschriebener Flugeigenschaft.
 
Der Aufschlag
Das Spiel wird mit dem Aufschlag begonnen und nach Fehlern oder Unterbrechungen fortgesetzt. Der Schlägerkopf muß sich bei der Ausführung des Aufschlages beim Treffen des Balles unterhalb der
Hüfte und unterhalb der Schlaghand befinden.
Von rechts beginnend. wird der Ball abwechselnd diagonal aus dem eigenen Aufschlagfeld in das Aufschlagfeld des Gegners geschlagen. Dabei muß er die vordere Aufschlaglinie des gegnerischen Feldes passieren. Für Einzel- und Doppelspiel ist das Aufschlagfeld nach hinten und der Seite unterschiedlich begrenzt. Bei der Ausführung des Aufschlages müssen Aufschläger und der den Ball erwartende Gegner innerhalb der Aufschlagfelder mit beider Füßen auf dem Boden stehen. Der Aufschlag muß ohne Täuschungsbewegung erfolgen.
 
Einzel
Nach dem Aufschlag erfolgen so lange Schlagwechsel, bis der Schiedsrichter auf "Fehler" entscheidet. Fehler des Rückschlägers zählen für den Aufschläger als Punkte. Macht der Aufschläger einen Fehler, so verliert er nicht nur den Aufschlag an den Gegner sonder auch einen Punkt an für den Gegner.
JEDER PUNKT ZÄHLT!
 
Gewinn eines Satzes
ist, wer zuerst 21 Punkte erzielt. Beim Stande von 20:20 gib es eine Verlängerung. Gewinner ist derjenige Spieler der zuerst 2 Punkte Vorsprung oder spätestens 30 Punkte erreicht.
 
Doppel und Mixed
Gegenüber dem Einzel bestehen folgende Abweichungen:
1. Andere Spiel- und Aufschlagfeld-Begrenzungen.
2. Geänderte Regelung für den Aufschlagwechsel.

 

Zum Downloaden: