10.10.2019 - BEC U17 Europe, German Ruhr U17 International, Mülheim (D)

 

Marlon Habeck sammelt seine ersten Weltranglistenpunkte

 

(RH) „Erfahrung sammeln“ stand auf der Tagesordnung für Marlon Habeck beim Start am internationalen BEC-U17-Turnier in Mülheim/Ruhr.

 

Nach mehreren Anläufen hatte es diesmal geklappt mit der direkten Qualifikation für ein internationales Turnier. 96 qualifizierte Starter aus 22 Nationen kämpften um Platzierungen im Herren Einzel bei den „German Ruhr U17 international“.

 

Marlons Geschichte ist schnell erzählt:

Er hatte leider kein Losglück und musste gleich im ersten Spiel gegen den späteren Finalisten, Nikolai Sæthre aus Europas Top-Badminton-Nation Dänemark antreten.

 

Trotz guter Vorbereitung (gute Trainingswoche, Anreise am Vortag, intensives Aufwärmen) konnte er keinen Satz gewinnen und verlor mit 10:21, 12:21.

Der 1 Jahr ältere Gegner war diesmal einfach zu stark. Speziell auf läuferischer Basis, in der Abwehr und der Schlagsicherheit schon sehr weit.

 

Bis ins Finale sollte danach ebenfalls kein Gegner gegen Nikolai einen Satz gewinnen können, aber das war schwacher Trost für Marlon.

 

Was aber trotzdem gut war:
Marlon hat an seinem persönlichen Limit gespielt und seine Topleistung abrufen können, man musste mit seinem Spiel und dem Auftritt sehr zufrieden sein.

Das Umfeld, die tolle Halle (die Marlon schon von den deutschen Ranglistenturnieren kannte) und die Atmosphäre waren sehr professionell.

Zudem, auch ein Grund der Anreise, sammelte Marlon wichtige Weltranglistenpunkte. Wenn auch wenige aber diese sind im kommenden Jahr eben ein paar wenige mehr Punkte, als all die anderen U17-er auf dem Konto haben, welche noch keine internationalen Punkte erspielten.

Dies kann bei der Jagd nach einem Startplatz in Zukunft entscheidend sein.

Sein europäischer Ranglistenplatz nach diesem einen Turnier ist Platz 569 (BEC European U17 Ranking) bzw. 498 (BEC U17 Circuit Ranking).