Während in Lörrach das Perspektivturniers lief, vertrat Amelie Wagner den BC Lörrach-Brombach beim stark besetzten internationalen Globus-Cup vom 10.-12. Juni in Waghäusel in U13 (Jahrgänge 2003 und 2004).

Nach der beschwerlichen Anfahrt durch den Freitagmittagsverkehr ging es gleich um 16 Uhr los mit dem Doppel.

Dort fand sie mit der Israelin Heli Neiman eine starke Doppelpartnerin.

Sie besiegten das deutsche Duo Mosenhauer/Bertuleit, die beide schon deutsche Rangliste gespielt haben, um dann gegen das englische Paar Curtis/Nair knapp 18:21, 19:21 zu verlieren. (Curtis immerhin englische Meisterin Einzel und Doppel).

Dass Curtis/Nair gegen Zimmermann/Dittmar (Zimmermann deutsche Vizemeisterin Einzel/Doppel) das Finale erst nach 3 Sätzen verloren, zeigt, dass der gemeinsame dritte Platz verdient war.

Im Einzel erwischte Amelie eine starke Gruppe.

Sie verlor das erste Spiel gegen eine körperlich hoch überlegene Tschechin im dritten Satz 19:21. Diese 2 Punkte fehlten dann später, um die Hauptrunde einzuziehen.

Sie verlor noch recht deutlich 12:21, 12:21 gegen die technisch hochklassig spielende Mosenhauer, TSV Vellmar (2015 Talentteam Deutschland), danach gewann sie genau so deutlich gegen die Ludwigshafenerin Anastasia Martin.

(alle Ergebnisse hier)

Insgesamt eine gute Leistung als Altersklassenjüngere und eine wichtige Erfahrung, sich mit erstklassigen SpielerInnen zu messen.

Für mich als Begleiter toll, auch bei den älteren Jugendlichen, Spitzenbadminton zu sehen.

Jürgen Maier