Hexen-Cup Konstanz

Schöne Ergebnisse gab es beim Hexencup zu verzeichnen.
In diesem Jahr war das Turnier für U13 gleichzeitig ein B-Turnier und für U11,U15-U19 ein C-Turnier.

Durch das Integrieren von ausländischen, bzw. bundesländerfremden SpielerInnen erhielten die Setzlisten teilweise Schieflagen, die nicht dem Leistungsniveau entsprach.

So traf Marlon (U17) als Nr. 2  z.B. schon in der Gruppe auf Moritz Miller. Da Marlon gegen den späteren Sieger verlor, musste er schon im Achtelfinale gegen einen starken Gegner ran, dem er knapp in 3 Sätzen unterlag.
Ähnlich erging es Amelie, die trotz Gruppensieg gleich im Achtelfinale gegen die spätere Finalistein antreten musste und hier ebenfalls knapp in 3 Sätzen unterlag.


Lilly konnte sehr gute Leistungen abrufen und schaffte es aufs Podest und wurde supergute Dritte in U17.
Bei den Mädchen U13 schieden Fiona, Linnea und Dudu auf dem Südost-Turnier  in der Gruppe aus - hier kamen nur die Gruppenersten weiter. Fiona und Dudu verloren allerdings die entscheidenden Spiele in 3 Sätzen und beide verloren nach gewonnenem ersten Satz den zweiten nur denkbar knapp.


Besser lief es dann im Doppel/Mixed. Fiona und Linnea erreichten im Doppel den 3. Platz. Dudu wurde 2. im Doppel (mit Anastasia Safonova, Bamberg) und 3. im Mixed (mit Alexis Riebschläger, Steinenstadt).
Im Mixed U17 kamen Lilly/Marlon und Amelie/Roman Latief, Offenburg auch schon in der Gruppe zu ihrem Duell. Hier konnten Lilly/Marlonn in 3 Sätzen gewinnen und kamen schließlich auf den schönen 3. Platz.
Als Gruppenzweite trafen Amelie/Roman gleich im Viertelfinale auf die späteren Sieger und verloren glatt in 2 Sätzen.

Hexen-Cup

Hexen-Cup

Hexen-Cup

Der Hexencup hat immer einen schönen Rahmen, da die Halle direkt am Rhein liegt und man abends eine schöne Kulisse hat. Durch die Hitze und  die extrem schwüle Luft waren die Anforderungen an die Leistungssportler sehr hoch. 

SG Jürgen