Südostdeutsche Meisterschaften in Görlitz

 

Wieder gab es schöne Erfolge bei den südostdeutschen Meisterschaften in Görlitz.
1 x Zweiter, 2 x Dritte, 4 x Fünfte, 2 x Neunte

2018-SOM-pokal

In U13 spielte sich Dudu ins Viertelfinale und unterlag dort der späteren Südostmeisterin. Ein toller 5. Rang ist beachtenswert, Dudu spielt das erste Jahr in dieser Altersklasse.

2018-som-dudufiona


Fiona kam als U11erin ins Feld (!). Sie bekam es gleich in der Vorrunde mit Leonie Zeng zu tun, die später Dritte wurde. Fiona konnte gut mitspielen, musste aber die Überlegenheit der 2 Jahre älteren Spielerin eingestehen. Eine schöne Erfahrung und ein 9. Platz auf Südost.


Im Doppel spielten Dudu und Fiona gemeinsam. Obwohl sie als Duo keine Erfahrungen haben konnten die beiden gegen die hoch favorisierten Wulandoko/Zeng, die Vizemeisterinnen wurden, achtbar mithalten. Zum Schluss blieb für das Lörrach-Brombacher Doppel der 5. Platz.

2018-som-dudufiona2


Dudu im Einzel und Fiona/Dudu im Doppel wären sogar für die Deutschen U13-Meisterschaften am 24./25.11. qualifiziert. Da dies wieder ein k.o.-Turnier in der Nähe Magdeburg ist und beide im Dezember die German Masters spielen, ist noch nicht sicher ob sie fahren. Ein Resultat der Zweigleisigkeit und Doppelbelastung German Masters / Ranglistenturniere.

In U15 vertraten Marlon, Lilly und Amelie den BCLB.
Marlon erzielte als Einzel-Vizemeister das beste Resultat. Marlon zog souverän ins Finale ein und unterlag dort Marc Obermeier.
Ein Superleistung!

2018-som-marlon


Im Doppel war er mit Moritz Miller am Nr. 1 gesetzt. Die beiden verloren aber leider das Halbfinale gegen das Aalener Duo, nachdem sie nicht so konsequent gespielt haben, als noch vor Wochen beim BWBV-Sieg. Hier wäre auch der Titel möglich gewesen, so bleibt ein sehr guter dritter Platz.

Amelie spielte eine Altersklasse höher in U17, nachdem sie auf BW hier Dritte wurde. Nach dem Gewinn des ersten Spiels zog sie im Einzel zurück. Eine Vorsichtsmaßnahme, weil sie im Spiel umknickte und leichte Schmerzen hatte. Trotzdem: Rang 9 in U17 ist auch o.k.


Am nächsten Tag erzielten Amelie und Lilly im Doppel einen Achtelfinalsieg. Den Einzug ins Halbfinale verhinderte ein starkes bayrisches Duo. Auch hier ein sehr guter 5. Platz für die Beiden.


Im Mixed wurden Amelie/Roman Latief sehr gute Dritte und Marlon/Lilly wurden hier Fünfte. Beide verloren gegen die selben Gegner in 3 Sätzen und hielten das Spiel bis 16 ausgeglichen. Beide verspielten dann schnell und überhastet die entscheidenden Punkte. Auch hier wäre eine Finalteilnahme einer der beiden Paare durchaus realistisch gewesen.

Marlon im Einzel und Doppel und Amelie im Mixed haben sich für die deutschen Meisterschaften 30.11. – 2.12. in Wesel qualifiziert.

 

(Jürgen Maier)