Wanderweekend im Kanton Glarus (CH)!

 
 
So schön kann ein Morgen sein! Aber nur der frühe Vogel pickt den Wurm, gelle!
(!Siehe unten!)
 
Von Freitag, den 23.07, bis Sonntag, den 25.07., fand unser grandioses Survivalwanderweekend statt!
Am Freitag ging pünktlich um 17 Uhr die Post ab. Die Fahrt nach Matt, im schönen Kanton Glarus (CH) ging los!
Insgesamt nahmen 20 mutige Vereinsmitglieder und Freunde daran teil- was einen neuen Rekord aufstellte!

Am Abend angekommen, genehmigten wir uns erst einmal eine zünftige Brotzeit.
 
Der nächste Tag verhieß nichts Gutes! Alles war Wolken verhangen und es regnete.
Das schlimme war, es hörte den ganzen Tag nie richtig auf, auch wenn es immer nur leicht regnete!

So war die Freude beim morgendlichen Frühstück an einem Hochpunkt angelangt.
Aber wir ließen es uns nicht nehmen und packten unsere Sachen für einen "kleinen Spaziergang"!

Auf dem Foti: Die Gruppe ist voll begeistert!
 
Und wir liefen und liefen!
Wo liefen wir denn hin?- Nach Elm, welches einige Kilometer weiter im Tal liegt- Ein kleines schönes Dorf.
Wir entschlossen uns ne kleine Runde um dieses kleine Dorf zu wandern, aber diese Runde wurde für einige immer größer- und dies bei dem Regen!
 
Endlich an unserm Haus wieder angekommen, juhuu, endlich im Trockenen und dies nach über 4 Stunden!

Auf dem Foti: Unsere Unterkunft für zwei Nächte (von hinten)
 
Nach einem SUPER Abendessen, welches unsere s'Gabi schon zu Hause vorbereitet hatte, waren Gesellschaftsspiele angesagt.
Vor allem Activity hatte es uns angetan. Wir bemühten uns auch Jugendfrei zu bleiben, gell Antje!



Auf dem Foti: Edmund unser Superhirn beim zeichnen!
 
Au, was ist das denn....
 
... und dies auch noch! Waren da paar zu lange aufgeblieben, oder etwas zu tief ins Glas geschaut, oder einfach nur müde von einer harten Woche?

Dies ist hier die Frage - Aber fragt Sie bitte selber, im nächsten Training!
 
Und dies bei einem super Morgen! Blauer Himmel (die Sonne war noch nicht aufgegangen) und ein großes reichliches Frühstück sollte uns für diesen Tag stärken!


Auf dem Foti: Der Blick aus dem Aufenthaltsraum für die Frühstückmannschaft!

Auf dem Foti ganz oben: Die ersten Sonnenstrahlen erreichen uns!
 
Unsere Sachen gepackt, das Haus aufgeräumt, war die Sonne da. Und nicht nur diese, auch bei den beiden!
 
So fuhren wir frohen Herzens, frisch gestärkt und gut für alles wieder nach Elm um von dort aus mit der Gondel nach Ämpächli (ca. 1500 müM) hochzufahren.

Von dort aus machten wir uns an den ersten Anstieg zum Chüebodensee ( ca. 2050 müM). Im folgenden ein paar Bilder!

Auf dem Foti: Erste kleine Verschnaufpause ;))
 
Nach 2 Stunden Aufstieg, gönnten wir uns eine gemütliche Pause bei Wein, Weib und Gesang, gell Stefan!

Ok!- Gesungen hat er nicht ;)
 
Dies ist der Chüebodensee als wir schon an ihm vorbei waren um den zweiten Teil des Aufstieges in Angriff zu nehmen!
 
Unsere beiden Mädels, welche auch zum Frühsücksteam und somit zu den Frühaufstehern gehörten: Manu und Andrea (Habt Ihr gut gemacht, bin stolz auf Euch!)!
 
Es ist einfach schön, in den Alpen, nicht wahr!
 
Für den größten Teil, der höchste Punkt (ca. 2300 müM) dieser Wanderung. Ganz Unerschrockene wagten sich noch höher!
 
Während einer kleinen Pause machte ich Bekanntschaft mit einigen Erdbewohnern!

Darf ich vorstellen: MATILD, Uschi, Gundula, Hanelore, Josef und Irmgard (v.l.n.r.)
 
Am Ende des Tages war die Werbung recht passend - Muskelkater?

Ja, diese Frage stellte sich der eine oder andere am Abend dann doch noch!
 
Zum Abschluß gab es noch im Italiener in Tumringen einen gebührenden Abschluß eines erfolgreichen, schönen und vor allem SUPER geplanten Wanderweekends.

Wie immer organisiert von unserem super Organsisationsteam Antje und Gabi, welche wieder keine fragen offen ließen!
Ich hatte mir ja vorgnommen meine Lobhuddelei etwas kürzer ausfallen zu lassen (siehe andere Events), aber was sein muß, muß sein!
Dank eine viele Monate im voraus beginnenden Planung, wurde das Weekend zu einem tollen Erfolg.
Nur bei Petrus müssen die beiden mal etwas besser Wetter machen, damit wir das ganze Weekend auch mal mit Sonne verwöhnt werden!
Vielen herzlichen Dank und schöne Ferien wünschen Euch beiden alle Teilnehmern des Wanderweekends 2004.