Vereinsmeisterschaften am 11.04.2015

Zu den diesjährigen Vereinsmeisterschaften fanden sich am 11. April 4 Damen und 11 Herren in der Brombacher Sporthalle ein und bildeten ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld aus Alt und Jung, Mannschafts- und Hobbyspielern.

Teilnehmerfeld 2015

 

Die Damen spielten im Modus „jede gegen jede“ über zwei Gewinnsätze. Julia Junge setzte sich in allen Spielen durch und errang somit den Titel der Vereinsmeisterin 2015 – Herzlichen Glückwunsch!

Damenkonkurrenz 2015

 

Die Herren starteten in zwei Gruppen, in denen jeder gegen jeden spielte. Die beiden Erstplatzierten aus den Gruppen spielten über Kreuz die Halbfinals, die Sieger trafen im Finale aufeinander, die Verlierer im kleinen Finale. Die restlichen Plätze wurden durch Spiele der jeweils Gleichplatzierten aus den beiden Gruppen gegeneinander ermittelt. Es entwickelten sich viele spannende Partien, die den Spielern körperlich einiges abverlangten.

Die Halbfinals und die Finalspiele sollten einen kuriosen Verlauf nehmen. Marco Schroeder führte im Halbfinale im 3. Satz mit 16:14 gegen Norbert Pöpperl, musste aber wegen Krämpfen leider aufgeben. Oli Klobasa setzte sich im anderen Halbfinale in drei hart umkämpften Sätzen gegen Martin Schüller durch. Im Finale gewann Oli Klobasa den 1. Satz gegen Norbert, musste dann aber im 2. Satz ebenfalls verletzungsbedingt aufgeben. So fiel der Titel Norbert zu, ohne dass er in den beiden letzten Spielen einen Matchball verwandeln musste- ein wohl einmaliger Vorgang bei einer Vereinsmeisterschaft. Die Spieler nahmen die Ereignisse jedoch mit dem nötigen Schuss Humor hin.

Herrenkonkurrenz 2015

 

Den Abschluss unserer Vereinsmeisterschaft bildete das Grillfest, bei dem Familie Thiel nichts anbrennen ließ und immer für Nachschub an Gegrilltem sorgte – herzlichen Dank auch für dieses Engagement.

 

Die Platzierungen im Einzelnen:

Damen

  1. Julia Junge
  2. Kirsten Schroeder
  3. Rodica Costea
  4. Konstanze Thiel

Herren

  1. Norbert Pöpperl
  2. Oli Klobasa
  3. Martin Schüller
  4. Marco Schroeder
  5. Johannes
  6. Marco Radau
  7. Stefan Herp
  8. Andy Thiel
  9. Nils Wiegmann
  10. Rudi Thiel
  11. Alan Chalmers